Der Bau oder Kauf einer Immobilie gehört sicherlich zu den Großen Erlebnissen im Leben – und zu den größten Investitionen.

Der klassische Weg in die eigenen vier Wände führt in den meisten Fällen über ein Hypothekendarlehen bei der Bank Ihrer Wahl.

Das Prinzip ist einfach: Die Bank gewährt Ihnen ein Darlehen, als Sicherheit dient Ihr Eintrag ins Grundbuch.

Zurzeit ist die Lage für Bauherren und Käufer einer Immobilie auf dem Finanzmarkt sehr günstig.

In Folge der internationalen Finanzkrise sanken die Zinsen für Baudarlehen auf einen historischen Tiefstand.

Möglich machte das der niedrige Leitzins, den die Europäische Zentralbank gesenkt hatte, um den Zusammenbruch der Finanzmärkte zu verhindern.

Allerdings ist die nicht gerade ein Anlass völlig sorglos den nächstbesten Kreditvertrag zu unterschreiben, denn Sie könnten viel Geld verschenken.

Informieren Sie sich zunächst einmal darüber, ob die günstigen Konditionen in der Form, wie Sie beworben werden, auch tatsächlich für Sie gelten. Oft handelt es sich um sogenannte Schaufensterkonditionen.

Es lohnt sich der Vergleich.

Lassen Sie sich von einem unabhängigen Finanzberater informieren.

Auch wir helfen Ihnen gerne dabei Ihre Finanzsituation zu klären.